Herz-Reisen GmbH


Thomas-Müntzer-Straße 6a
15806 Zossen
Telefon: 03377/300616
Telefax: 03377/332528

Die Unternehmensgeschichte der Firma Herz

Die Unternehmensgeschichte beginnt im Jahre 1990, als der Gründer Herr Herz das Ausstellungsstück auf einer Fahrzeugmesse, einen Mercedes-Bus, erwirbt, um ÖPNV und Reiseverkehr anzubieten.

Mit beruflichen Kenntnissen, Erfahrung und Visionen des Gründers als Rüstzeug erhielten wir fast gleichzeitig zum Erwerb des ersten Fahrzeugs die erste Konzession für den Linienverkehr, der im selben Jahr zwei weitere folgten.


Mit beruflichen Kenntnissen, Erfahrung und Visionen des Gründers als Rüstzeug erhielten wir fast gleichzeitig zum Erwerb des ersten Fahrzeugs die erste Konzession für den Linienverkehr, der im selben Jahr zwei weitere folgten.

Schon 1991 erwarben wir das erste Neufahrzeug für den Linienverkehr. Im April 1995 gründete Frau Adelheid Herz dann die heutige Herz-Reisen GmbH. In den Folgejahren wurde der Fuhrpark kontinuierlich mit modernen Reisebussen und Gelenkzügen erweitert, um der wachsenden Nachfrage nach ÖPNV und Reiseverkehr gerecht werden zu können. Heute verfügen wir über einen Fahrzeugbestand von zehn Bussen. Wir haben derzeit zehn Angestellte. Davon sind sieben als Busfahrer beschäftigt und drei sind für die Firmenorganisation zuständig.

Nach dem Umzug der Firma von Mellensee nach Zossen im Dezember 2001 planten wir den Bau eines Busbetriebshofes gefördert nach den GVFG-Richtlinien des ÖPNV.
Im November 2004 wurde die neue Fahrzeughalle, in der mehrere Fahrzeuge gleichzeitig untergebracht werden können, offiziell fertig gestellt.

Sicherheit steht in unserem Unternehmen an allererster Stelle. Und zwar bei Bussen ebenso wie bei der Durchführung von Reisen.
Die Busse werden alle drei Monate durch den TÜV untersucht
durch ein Fachbüro werden unser Betrieb und die Fahrer regelmäßig auf Arbeitssicherheit überprüft

Bei der Durchführung von Busreisen achten wir natürlich auf die Einhaltung der gesetzlichen Lenk- und Ruhezeiten für Fahrer, diese Einhaltung der gesetzlichen Lenk- und Ruhezeiten dient Ihrer und der Sicherheit des Fahrers

Busfahrer nehmen jährlich an einem Fahrsicherheitstraining teil

es erfolgen Busfahrerschulungen über Beförderungsbedingungen
Tarifbestimmungen bzw. Kundenbetreuung